09. März 2021

Aktuelle Informationen zum Wechselunterricht

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie sie wahrscheinlich bereits aus den Medien erfahren haben, ist ab Montag, den 15.03.21 Wechselunterricht für alle Klassen 5-10 vorgesehen.

Das bedeutet, dass die Klassen in zwei Gruppen geteilt werden und ab Montag im Wechsel die Gruppen jeweils einen Tag Unterricht und einen Tag Distanzlernen haben werden.

Praktisch sieht das so aus, dass die eine Hälfte der Klasse Mo, Mi und Fr, in der 2. Woche dann Di und Do Unterricht hat. Die andere Hälfte startet in der ersten Woche mit Di und Do und in der 2. Woche mit Mo, Mi, Fr. Für die Tage des Distanzlernens erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Arbeitspaket mit nach Hause.

Die Klassenlehrerinnen werden ihnen in dieser Woche noch mitteilen, in welcher Gruppe ihr Sohn/ihre Tochter ist und an welchen Tagen sie/er Unterricht hat.

Wir gehen zur Zeit davon aus, dass die Schülerinnen und Schüler an den Unterrichtstagen jeweils von 8.15- 13.30 (Do 8.15- 12.45 Uhr) Unterricht haben.

Für die Klassen 10 gilt in der nächsten Woche noch die alte wochenweise Regelung.

Ob der Wechselunterricht auch nach den Osterferien bestehen bleibt, entscheidet sich erst bei dem Treffen der Politiker am 25.03.21.

Es besteht weiterhin Maskenpflicht in der Schule. Bitte sorgen sie dafür, dass ihr Sohn /ihre Tochter mit einer sauberen Maske die Schule betritt.

Die Schülerinnen und Schüler können sich während der Schultage Brötchen oder Müsli bestellen.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 an den Tagen des Distanzlernens in die Notbetreuung gehen können.

Voraussetzung dafür ist, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben des Distanzlernens zu Hause nicht zielgerichtet wahrnehmen können, weil es vor Ort keine angemessenen Lernbedingungen gibt. Dies könnte der Fall sein, wenn die Schülerinnen und Schüler zu Hause keine Ruhe oder keinen Arbeitsplatz zum konzentrierten Arbeiten haben.

Hierbei bitte ich genau zu prüfen, ob diese Notwendigkeit wirklich besteht, weil es in unser allem Interesse ist, Kontakte so drastisch wie möglich zu beschränken, damit es nicht zu einer weiteren Verbreitung des Virus führt.

Das Angebot ist freiwillig. Es findet in der Schule unter Beachtung der Corona-Regeln statt. Es handelt sich dabei lediglich um ein Betreuungsangebot, es findet kein Unterricht statt. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten ihre Aufgaben des Distanzlernens in der Schule unter Aufsicht von Herrn Laufenberg und Herrn Frank, die natürlich bei der Bearbeitung der Aufgaben Unterstützung und Hilfestellung geben können. Die Betreuung findet von Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00- 14.00 Uhr statt.

Bitte melden sie sich in der Schule per Mail oder per Telefon, wenn sie die Notwendigkeit sehen, dass ihr Sohn/ihre Tochter die Aufgaben des Distanzlernens besser in der Schule bearbeiten kann.

Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Schülerinnen und Schülern in der Schule betreuen können, entscheidet letztlich die Schulleitung über ihren Antrag.

Falls ihr Sohn/ihre Tochter in der Schule betreut wird, erhalten sie ein Formular, welches sie bitte ausgefüllt in der Schule abgeben müssen.

Bleiben sie gesund!
T. Lipka
Schulleiter

Sprechstunde für Schülerinnen und Schüler der Dellwigschule

Die Schulsozialarbeiter Peter Laufenberg und Michael Frank bieten 

jeden Dienstag und Donnerstag In der Zeit von 10.00 Uhr – 11.00 Uhr

eine Sprechstunde für euch an.
stehen wir als Ansprechpartner zu Verfügung.

Auf dem Schulhof der Dellwigschule

Wir möchten euch die Möglichkeit geben, mit uns über die Dinge zu sprechen, die euch bewegen ( zum Beispiel eure Sorgen und Nöte, Tipps gegen die Langeweile oder einfach nur, um Hallo zu sagen.)

Ganz wichtig ist uns hierbei, dass ihr nicht in Gruppen gleichzeitig erscheint.
Achtet bitte unbedingt darauf, genügend Abstand zu halten.
Wir empfangen euch am Schultor.

Wir freuen uns auf euch!

Neben der Sprechstundenzeit können Eltern und Schülerinnen und Schüler in Problemlagen Kontakt mit uns aufnehmen unter