Informationen zum Thema Corona

27. Januar 2022

Infos zu Lolli-Tests und Quarantäne

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

an dieser Stelle finden sie die neuesten Informationen zu den Test- und Quarantäneregeln, die aktuell gültig sind:

Lolli-Tests

Die Schülerinnen und Schüler werden weiterhin mit den Lollitests zwei Mal in der Woche getestet. Die Schülerinnen und Schüler werden auch weiterhin gleichzeitig mit dem Einzeltest getestet, der im Fall eines positiven Pooltests am selben Tag ausgewertet wird.

Im Falle einer positiven Testung erhalten sie umgehend eine Information durch die Klassenlehrerin.

Quarantäne

Falls ein oder mehrere Schülerinnen und Schüler der Klasse positiv sind gelten folgende Quarantäne-Regeln

  • Sind 1-2 Schüler*innen einer Klasse /Kurs innerhalb der letzten 7 Tage positiv getestet , müssen sich diese aufgrund der Test- und Quarantäneverordnung in eine Quarantäne begeben. Alle anderen besuchen die Schule weiter.
  • Sind 3 oder mehr Schüler*innen in einer Klasse/Kurs innerhalb der letzten 7 Tage positiv getestet, so senden Sie eigenständig die gesamte Klasse in die häusliche Isolierung.

Die Klasse darf an Tag 5 der häuslichen Isolierung wieder zur Schule zurückkehren (Voraussetzung Symptomfreiheit). Hierzu ist ein negativer Schnelltest eines Bürgertestzentrums, der max. 24 Stunden alt ist, notwendig. Der Test kann auch morgens in der Schule zu Beginn des Präsenzunterrichts durchgeführt werden.

Die Klassenlehrerin wird sie in diesem Fall über die Vorgehensweise informieren.

Für zuvor positiv getestete Schüler*innen gelten die unten aufgeführten Quarantänezeiten. Hier ist eine Testung zur Verkürzung der Quarantänezeit NICHT in der Schule möglich. Es muss ein Test einer Bürgerteststelle vorgelegt werden, nach Ablauf von 10 Tagen Quarantäne ist keine weitere Testung zur Beendigung der Quarantäne vorgesehen. Voraussetzung für den Schulbesuch ist jedoch eine mind. 48-stündige Symptomfreiheit.

Vollständig immunisierte Personen müssen sich im Falle einer Positivmeldung NICHT in Quarantäne begeben (dies gilt auch für Kinder – also Personen bis 18 Jahre): 

Vollständig immunisiert sind Personen mit:

  • 2 Impfungen, die 2. liegt weniger als 90 Tage zurück
  • 3 Impfungen (Geboosterte)
  • Genesene weniger als 90 Tage nach dem ersten Erregernachweis
  • Genesene mit mind. einer Impfung, Reihenfolge egal

 

Aktuelle Quarantäneregeln:

Auf Grundlage der aktuellen Test- und Quarantäneverordnung des Landes NRW erfolgt  KEINE Kontaktierung von positiv Getesteten und deren Haushaltsangehörigen. Diese müssen sich selbständig in Quarantäne begeben. Bereits bei einem positiven Schnelltest muss diese Quarantäne eingehalten werden.

Positiv getestete Personen (Kinder und Erwachsene): 10 Tage ab Symptombeginn/Testdatum, Möglichkeit der Testung ab dem 7. Tag , wenn zuvor 48 Stunden keine Symptome vorhanden, Schnelltest ausreichend, nach 10 Tagen kein Test vorgesehen

Kontaktpersonen (auch Haushaltskontakte): 10 Tage ab dem letzten Kontakt. Für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen sowie Schüler*innen Testung mit Schnelltest ab dem 5. Tag der Quarantäne möglich, wenn negativ, darf die Quarantäne selbständig beendet werden. Für alle weiteren (auch Mitarbeitende) Testung mit Schnelltest ab dem 7, Tag möglich; Voraussetzung ist jeweils Symptomfreiheit!

Wenn sich in einem Haushalt weitere positive Ergebnisse zeigen, so darf ein Kind, wenn es selbst gerade genesen ist und die Voraussetzungen zum Verlassen der Quarantäne erfüllt, wieder die Schule besuchen.

Impfnachweise
Um nachhalten zu können, welchen Impfstatus die Schülerinnen und Schüler haben, bitten wir sie darum, sofern noch nicht geschehen, uns den Original-Impfausweis in der Schule vorzuzeigen, damit wir wissen, welche Regel der Quarantäne für ihr Kind gilt. Dies gilt auch dann, wenn ihr Kind aktuell ein 2. oder 3. Impfung erhalten hat.

 

Mit freundlichem Gruß
T. Lipka
Schulleitung

 

22. Februar 2021

Distanzlernen bei uns

Die Lehrer*innen haben sich für die Lernplattform „Padlet“ entschieden, weil diese für unsere Schüler*innen gut verständlich und einfach zu bedienen ist.

 

Bei der Lernplattform Padlet handelt es sich um eine digitale Plattform.

Im Padlet sind Aufgaben zu bearbeiten, die im Lehrplan der einzelnen Klassen zu finden sind. Diese werden nach Fächern geordnet, damit die Schüler*innen gezielt darauf zugreifen können. Alle Aufgaben sind so gestaltet, dass sie auch ohne sie auszudrucken auf einem Extrablatt bearbeiten werden können. In allen Fächern können auch Links ins Padlet gestellt werden, bei denen die Schüler*innen direkt auf interaktiven Lernplattformen im Netz arbeiten können (Erklärvideos, Filme, Lernapps etc.).

Nachdem die Schüler*innen die Aufgaben bearbeitet haben, werden die Ergebnisse von ihnen per Foto hochgeladen und per Mail der Klassenlehrer*innen zugesendet.

Diese Arbeitsaufgaben werden kontrolliert und Schüler*innen erhalten dazu Rückmeldungen.

Schüler*innen ohne digitale Ausstattung zuhause, erhalten entsprechende Materialien als Arbeitspaket in Papierform (Distanzlernmappen). Die Mappen müssen einmal wöchentlich in die Schule gebracht werden. Sie werden korrigiert und die Schüler*innen erhalten ebenfalls für ihre Arbeitsergebnisse Rückmeldungen.

Alle Arbeitsergebnisse werden zur Leistungsbewertung genutzt und fließen daher in die Zeugnisbeurteilung ein.