Aus den Klassen

Klasse 8 – Kunstprojekt mit Frau Petermeier Unsere einzigartigen Kaleidoskope

 Wir haben Kaleidoskope gebastelt. Der Name kommt aus der griechischen Sprache und heißt „Schönes Sehen“. Es ist eine Röhre mit Spiegeln drin. Wenn man die Röhre dreht und dabei ins Licht schaut, entstehen verschiedene Muster. Die Muster werden durch bunte Steine und Perlen gemacht, die wir in die Röhre gelegt haben.

Ein Kaleidoskop zu machen ist nicht so einfach, weil man zuerst die einzelnen Teile genau ausschneiden und zusammenkleben muss. Dabei haben wir uns gegenseitig geholfen, weil sonst die Klebe oft nicht gehalten hat. 

Doch am Ende haben alle Schüler/innen ein Kaleidoskop gebastelt. Sie sind alle sehr verschieden.

Jedoch auch wunderschön

Klassen Ausflug zum Phoenix See Kl.8

Der Phoenix See in Dortmund Eigenschaften: Maximale Tiefe: 4,6 m Länge: 1,23 km Fläche 24 Hektar

Am (28.10.) sind wir mit der Klasse zum Phoenix See nach Dortmund mit der Bahn gefahren. Dann sind wir angekommen und haben Fr.Heine getroffen, jeder hat noch einen Keks bekommen und danach haben wir uns in Gruppen aufgeteilt die Gruppen sind dann gemeinsam  in der Stadt oder um denn See gelaufen.Nach einer Stunde haben wir uns wieder getroffen und Frau Heine,Frau Phillip haben uns eine (Süßkartoffel)–Pommes ausgegeben (Danke Fr.Heine und Fr.Phillip) 

Dann sind wir wieder mit der Bahn nach Lüdo gefahren und alle sind nach Hause gegangen (gefahren)

 Von Justin Büning 

Halloween-Party Klasse 6/7

Am Montag (31.10.) haben wir Halloween gefeiert. Zuerst haben wir Essen gemacht und haben uns geschminkt. Danach haben wir Vampire gemalt. Als nächstes haben wir den Film „Die Addams Familie 2“ geguckt und dabei selbst gemachtes Popcorn gegessen. Als nächstes haben wir Blut (Tomatensaft) getrunken. Dann haben wir Horror-Quark und andere Sachen gegessen. 

(Text von Avahy und Noel)

Unsere Future „Freidays“

Seit den Sommerferien wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Die Gruppen hießen „Fast Fashion“, „Plastik“ und „Ernährung“. Danach haben wir in der Gruppe über dieses Thema recherchiert und einen Kurzfilm oder ein Referat darüber gemacht. Dafür hatten die Gruppen 3 Wochen Zeit. Nach den 3 Wochen mussten wir den Kurzfilm oder das Referat präsentieren. Eine Woche später – am 23.09.2022 – sind wir dann zum Klimastreik „Fridays for Future“ gegangen und haben uns mit der Klasse am Stadtgarten getroffen. Mit den Lehrern sind wir zu der Demo gegangen. Es wurden Flaggen verteilt und wir sind mit über 1000 anderen Menschen durch die ganze Stadt gelaufen.

Von David, Firas, Jerome

 

Tag der offenen Tür beim CJD in Dortmund Germania am 7.9.22

Wir haben am 7.9.22 einen Ausflug zum Tag der offenen Tür zum CJD in Dortmund Germania gemacht. Hier hatten wir die Möglichkeit, einen Einblick in verschieden Berufsfelder zu bekommen. Es war sehr interessant, denn wir konnten mehrere Berufsbereiche kennenlernen. Man konnte z. B.  im Bereich Hauswirtschaft Kekse backen. An diesem Tag kamen auch Klassen von anderen Schulen. Man hatte auch Gelegenheit, sich von den dortigen Ausbildern über die einzelnen Berufe informieren zu lassen. Ich fand es im laufe des Tages sehr cool, auf diese Art was von Berufen zu erfahren.

 

von Dominik

Unser erster Schulausflug am 23.08.22

Der folgende Text basiert auf Interviews, die mit Schüler*innen der Klasse 5 geführt wurden: Am 23.08.22 haben wir einen Ausflug in den Movie Park gemacht und uns dafür morgens an der Schule getroffen. Schon die Hinfahrt zum Freizeitpark war richtig spaßig, denn wir durften mit einem besonderen Bus fahren: Einem Doppeldeckerbus, bei dem wir oben sitzen konnten. Die ganze Schule ist sogar mitgefahren: Alle Klassen, von Klasse 5 bis Klasse 10, und viele Lehrer und Lehrerinnen. Im Movie Park angekommen, haben wir zunächst mit einem Menschen, der als Spongebob verkleidet war, Fotos gemacht und gefrühstückt. Zum Glück war das Wetter super. Im Park waren wir dann auf vielen Achterbahnen, zum Beispiel der Spongebob Achterbahn, die richtig schnell war und viele Kurven hatte. Und die Ghost Chasers Achterbahn war auch richtig super. Die Kinder, die nicht mitfahren wollten, haben draußen gewartet. Es gab im Movie Park auch eine große Holzachterbahn, aber auf der war aus unserer Klasse niemand drauf. Was wir besonders toll fanden, war außerdem ein riesiges Karussell und ein Haus, das „Zeitkapsel“ heißt. Das ist ein Gruselhaus, in dem man sich fühlt, als würde man eine Zeitreise machen. Das Haus hat von innen viele dunkle Farben und es gibt gruselige Laute. In einem Raum gibt es sogar große Bildschirme und man kann sich hinsetzen und anschnallen, und dann bewegt sich der ganze Raum. Manche Kinder hatten eigenes Geld mit und haben sich davon Eis oder Dinge aus Läden im Movie Park kaufen können. Zum Beispiel eine orangene Maske aus Filz, die aussieht wie eine Brille. Und aus unserer Klasse hatten zwei Kinder Kiwi- und Erdbeereis. Im Movie Park gab es auch einen richtigen Süßigkeitenladen, aber da haben wir uns nichts gekauft, denn die Sachen waren ganz schön teuer. Doof war eigentlich nichts. Nur, dass wir an einem Spielautomaten, wo es Kuscheltiere gab, nichts gewonnen haben, das war blöd. Mit dem Doppeldecker sind wir dann nachmittags auch wieder zurück gefahren. Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Ausflug in den Movie Park! 

Unser PDF kannst du hier runter laden.

Schulausflug zum Movie Park am 23.8.22

Wir haben an der Schule auf den Bus gewartet. Um kurz nach 9.00 Uhr sind wir nach Bottrop losgefahren. Am Eingang haben wir unsere Tickets bekommen. Wir sind Achterbahn gefahren. Es war sehr schnell. Manchmal mussten wir dafür lange anstehen. Die Star Treck Achterbahn war auch sehr cool. Zwischendurch haben wir etwas getrunken. Ganz zum Schluss sind wir Loopingachterbahn gefahren. Gegen 16.00 Uhr waren wir wieder an der Schule. 

 

von Benjamin und Calvin

Klassenfahrt nach Münster vom 8.-10.8.22

Wir waren vom 8.6. bis 10.6.22 in der Jugendherberge in Münster. Am ersten Tag haben wir eine Stadtrallye gemacht. Jede Gruppe hat ein iPad bekommen. Wir mussten verschiede lustige Aufgaben zusammen lösen.

Am 9.6. waren wir in der Trampolinhalle Ninfly. Da haben wir auf dem Trampolin Basketball gespielt und Saltos gemacht.

Abends sind wir Tretboot aus dem Aasee gefahren. Er war sehr schön und eine neue Erfahrung. Es ist sehr schwer, rückwärts zu treten.

Am Freitag, den 10.6.22 sind wir mit dem Zug zurück nach Dortmund gefahren.

 

von Carina und Annabelle